debekabanner.svgcafe hahn bannerreuffel banner

<<Zurück

 
 
 
 

Herbstimpressionen – wie vor 27 Jahren begleitet von Jakob van Hoddis (und Gottfried Benn)

SolidAHRität

Vier Flaschen – rot und weiß;
verleihen den Gedanken Flügel,
sie zähmen manche Wut,
und nähren wieder Mut.

Die hohen Lieder sind gesungen,
Vom spitzen Kopf fliegt wieder mal ein Hut.
In allen Lüften war Geschrei
und zeugt vom Wechsel der Gezeiten.

Der Sturm ist da,
die wilden Wasser springen,
sie reißen Dämme ein.
Und Menschen sah man weinen
am Abgrund steh‘n
vor eingestürzten Brücken.

Wir sehen der Gezeiten Wechsel:
auf Wut folgt Mut und nochmals Mut
um zu verbinden alle Tapfern
- nicht nur an Erft und Ahr.

Es sind die Taten,
die viele nun ermuntern.
Und (des Dechants) Worte trösten Seelen,
verleihen Menschen wieder Kraft.

Wir schlagen neue Brücken,
verbinden wieder Ufer,
erinnern uns der Worte in der Not:
Wer redet ist nicht tot!
(auch wenn die Flammen züngeln
und die Wasser gurgeln schon sehr um unsere Not).

   
   
© ALLROUNDER & FJ Witsch-Rothmund