debekabanner.svgcafe hahn bannerreuffel banner

Die Idee der "wechselseitigen Komplettberücksichtigung im Modus der Höchstrelevanz" (Peter Fuchs) als Begründung von Intimität - Von der Liebesbeziehung zur Freundschaft? (Arnold Retzer)

Die Idee der "wechselseitigen Komplettberücksichtigung im Modus der Höchstrelevanz" führt zur Idee des Funktionssystems "Intimität" im Kontext einer funktional differenzierten Gesellschaft.

Aus dem Blickwinkel des beginnenden neuen Jahrtausends hatte ich mir die Schriften renommierter (Paar-)Therapeuten vorgenommen und sie in dialogischer Manier - unterstützt durch mein alter ego Adrian Nemo "zum Sprechen" gebracht. Folgende Quellen liegen den "Interviews" zugrunde: Arnold Retzer: Systemische Paartherapie Konzepte - Methoden - Praxis, Stuttgart 2004; David Schnarch: "Sexual Crucible": Im Schmelztiegel der Sexualität, in: Familiendynamik, 2/04, S. 101-120; Michael Mary: 5 Lügen die liebe betreffend, Hamburg 2001; Ders.: 5 Wege die liebe zu leben, Hamburg 2002; Wolfgang Schmidbauer: Die heimliche Liebe - Ausrutscher, Seitensprung, Doppelleben, Hamburg 1999; Julia Onken: Geliehenes Glück - Ein Bericht aus dem Liebsalltag, München 1991 

Schon seit langem beschäftigt mich die Frage, auf welches Menschenbild sich Therapeuten bei ihren Beratungen und Interventionen stützen. Bei Arnold Retzer ist dies relativ klar und transparent, klassifiziert er seinen paartherapeutischen Ansatz doch selbst als "systemischen" - sehr eng orientiert an der Systemtheorie Niklas Luhmanns. So lag es nahe, bei dem Versuch "Experten im Diskurs" zu beobachten, mit Niklas Luhmann den Begründer der einflussreichsten Variante der Systemtheorie - und mit Peter Fuchs einen seiner prominenten und hervorragendsten Schüler "einzuladen".

Nachdem "Kopfschmerzen und Herzflimmern" erschienen war und ein wenig Geld zur Verfügung stand, war dann auch schnell die Idee geboren, Experten ins Café Hahn zu Vorträgen einzuladen. Erst jetzt verfüge ich über die Technik und die Mittel, diese Vortragsreihe einem größeren Publikum verfügbar zu machen. Als besonders reizvoll erwies sich dabei mit Peter Fuchs zwar einen Experten, aber eben keinen Therapeuten einzuladen. Als erfahrener und weltweit ankerkannter (Paar-)Therapeut kommt neben Peter Fuchs Arnold Retzer zu Wort. Den Start in die Veranstaltungsreihe hat seinerzeit Michael Mary übernommen. Auch zu seinem Vortrag und zur anschließenden Diskussion finden sich nachstehend zwei Videos.

Es ist spannend - nach so langer Zeit, nach immerhin neun Jahren - Zeuge nicht nur von Vorträgen, sondern auch von Diskussionsverläufen zu werden, in deren Kontext neben Rudi Krawitz (damals der Leiter des Instituts für Allgemeine Didaktik/Schulpädagogik an der Uni Koblenz) viele andere Diskutanten Peter Fuchs und Arnold Retzer zu höchst originellen Unterscheidungen anregen. So werden gewohnte und vertraute Wahrnehmungs- und Argumentationsmuster nachhaltig irritiert. Möglicherweise führt dies im besten Falle zu einem Überdenken etablierter Stereotype und (Vor-)Urteile, über das, was zur Unterscheidung von Liebe, Partnerschaft und Freundschaft gesagt werden kann. Die Anregungen Arnold Retzers hinsichtlich der Auslotung dieser Unterschiede lassen sich innerhalb dieses BLOGS über folgende Links verfügbar machen: Freundschaft I - Freundschaft II - Freundschaft III und Freundschaft IV

 

   

Zurück

   
© ALLROUNDER & FJ Witsch-Rothmund